Verpennter Start...

Mario Winnikes
fangmeldung@naturebaits.de
6. Jun. 2019

Wir haben den 2. Juni 2019. Obwohl bereits seit Februar 100 kg allerfeinste Yellow Scopex Boilies bereit stehen, habe ich es nur ganze vier mal ans Wasser geschafft...

(Schon mal ne Trockenübung machen für den Selbstauslöser.)

(Trotz das ich spät am Wasser war - es lief.)

Die Gründe sind vielseitig. Schlechtes Wetter, berufliche Verpflichtungen am Wochenende, Allergiehochsaison, zu kalt, Familienangelegenheiten, keine Lust oder, wie gerade am Vatertag, einfach blödes scheißverficktes Pech. Von Donnerstag bis Sonntag kann ich endlich mal wieder ans Wasser. Bestes Wetter, das Auto habe ich am Vorabend gepackt und nach dem Frühstück geht es los. Nur noch schnell eine kurze Runde mit dem Hund und da, beim Spielen mit Hund und Ball, trifft er mich...der Hexenschuss!

Ich schaffe es noch nach Hause, aber Fischen gehen kann ich vergessen. Autofahren, Ausladen, Aufbauen, Füttern, Werfen, Schlafen auf der Liege, schnelles Aufstehen, Drillen, Fotos machen, Abbauen, Einpacken, nach Hause fahren...leider unmöglich.

(Wenn man dann den Bissanzeiger wieder öfter schreien hört - will man doch gleich wieder raus...)

(Fettes Paddel)

Naja, die beste Zeit kommt ja noch ;-)

(Was für hübsche Schuppen...!)

Immerhin konnte ich in diesem Jahr schon ganze acht, zeilweise sehr schöne Karpfen bis knapp unter vierzig Pfund fangen. Doch auch da lief manches suboptimal. So war ich einmal samstags, nur tagsüber für ein paar Stunden, am See. Scheiß Wetter, Wind, kalt, Regen- und Hagelschauer, doch die Fische bissen wie blöde. Fünf schöne Karpfen konnte ich keschern, doch leider hatte ich verpennt, meine Kamera einzupacken.

Bin gespannt, wie (verpennt) es weitergeht.

...weil’s fängt, Mario Winnikes.

Autor

Mario Winnikes

ist Karpfenangeler der ersten Stunde. Er konnte schon zahlreiche Erfolge verbuchen - unter anderem fing er die Ausnahmefische Mary und Joe.

Mario weiß wie der Hase läuft. Zudem ist er Autor in zahlreichen Fachjournalen.

Verwandte Artikel

0 Kommentare