Season Kickoff … (von Peter Heider & Stephan Graf)

(Die Fische liefen, darüber konnten wir uns nicht beschweren ;-)…)

 

 

Das Jahr 2016 begann für uns mit einzelnen, durch die fehlende Sonne langen, kalten & frostigen Nächten am neuen Hausgewässer. Es handelt sich um einen Baggersee mit knapp 10ha Wasserfläche. Wir beangeln dieses Gewässer schon seit Anfang November des Vorjahres. Damals loteten wir das Gewässer mit Hilfe einer Lotrute aus und versuchten anschließend unser Glück an verschiedenen Stellen. Zu unserer Überraschung fingen wir auf Anhieb Fisch. Die Weihnachtsfeiertage bleiben wir ebenfalls am Wasser und angelten den gesamten Winter durch. Auch den langersehnten Wunsch des Schneekarpfend wollten wir uns erfüllen. Leider, wie auch die Jahre zuvor, blieben die erhofften Fänge aus. Vielleicht klappt es ja in diesem Jahr...

 

(Wir erhofften den langersehnten Wunsch vom Schneekarpfen zu erfüllen. Leider ohne Erfolg…)

 

Nach den ersten gesammelten Erkenntnissen entschieden wir uns ab Januar und somit für die neue Saison meist für das Nordufer im nordöstlichen Bereich. Aber auch das Südufer erhielt die voll Aufmerksamkeit, da wir uns an diesem die besten Chancen erhofften.

 

Als Futter verwendeten wir 2 verschiedene Mischungen die Unterwasser schnell und lange arbeiteten. Steve wählte eine fischige Mischung aus Green Granada Groundbait, 3 & 6 mm Fish Pellets, verfeinert mit Faktor X Liquid. Dazu ein paar 20er & 24er Green Granada Boilies, welche er zuvor mit dem passendem Liquid und Bait Attractor behandelt wurden.

 

(links – Peters süßer Mix, Rechts – Steves fischiger Mix…)

 

Peter probierte eine süße Variation. Eine Partikelmischung bestehend aus Tigers, Hanf, Mais und Weizen die mit Liquid und Süßstoffen aufgekocht wurden. Dazu gecrushte Scopex Boilies und das ganze nochmal mit Liquid verfeinert. Beide Mischungen brachten mächtig Fisch...

 

(Unsere ersten beiden Karpfen des Jahres 2016…)

 

(Die Freude war groß…)

 

Mit den Hakenködern variierten wir, um zu sehen auf was die Fische am Besten reagierten. Meist kamen perfekt austarierte und leicht über dem Haken schwebende Köder zum Einsatz – perfekt für träge Winterfische. Mittlerweile vertrauen wir Beide auf unser geliebtes D-Rig. Mit diesem Rig haben wir noch keinen einzigen Fisch etwa durch Ausschlitzen im Drill verloren.

 

(Unser geliebtes D-Rig…)

 

Wir konnten in dem noch sehr jungen Jahr schon über 30 Fische über den Kescher ziehen. Wir sind immer noch baff - Das ist doch mal ein gelungener Saisonstart!

 

(Kalte Finger waren der Standard…)

 

(Auch die Störe ließen sich das Festmahl schmecken…)

 

(Noch ist alles kahl, aber die Fische laufen…)

 

(...und was will man mehr…)

 

Nun wird es langsam wärmer, der Frühling steht in den Startlöchern. Wir sind heiß darauf und gespannt wie es weitergeht und was uns noch so alles erwartet!

 

(Wir hatten eine Menge Spaß und genossen die Zeit am Wasser bei gemütlichem Lagerfeuer und gutem Essen vom Grill…)

 

Wir wünschen allen eine erfolgreiche neue Saison und seit sicher, dass ihr auf dem Laufenden gehalten werdet...

 

Wir haben vor kurzem ein neues Projekt namens CARP VIRUS ins Leben gerufen. Carp Virus sind Videoclips rund um unsere erlebten Angelabenteuer. Zusätzlich haben wir auch eine Seite namens "Carp Virus" auf Facebook erstellt (www.facebook.com/carpvirus). Auf dieser möchten wir stets aktuell über diese Abenteuer berichten und Einblick in unsere Angelei geben. Schaut doch mal rein. Wir würden uns freuen und wünschen nun viel Spaß mit unserem ersten Video.

 

(Link)

 

(Bald wird es wieder Grünen…)

 

Tight lines

Peter & Steve.

7 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge