Rückblick, Fänge und News: September & Oktober... (von Jan Brauns)

(Unser Aufmacherfoto für das Update)

 

 

Ich grüße Euch ganz herzlich zu einem weiteren Rundumschlag durch die Fänge und News rund um Naturebaits. Der Winter ist da. Ist der das? Die Blätter sind zwar runter von den Bäumen aber die Wassertemperatur liegt noch um die 10 Grad. Was ist nur los mit den Karpfenanglern? Die richtige Dickfischsaison hatte noch nicht einmal richtig begonnen und ich steckte voll in meinen spätherbstlichen Planungen zum Fischfang, da ereilten mich fast täglich Nachfragen von Kunden, ob ich denn auf dieser oder jener Messer anzutreffen sei. Das beweist es immer wieder auf's Neue.

 

Viele Karpfenangler hängen den Hut viel zu früh an den Haken und starten dann ausgehungert schon wieder viel zu eifrig im Frühjahr. Mittlerweile haben wir die erste Messe ja glücklicherweise erst Ende November, ich erinnere mich noch an frühere Zeiten, als es die Messe Braunfels noch gab. Sie fand immer mitte November statt und zerschoß mir regelmäßig die beste Zeit des Jahres. Gut das es sie nicht mehr gibt? Aus diesem Blickwinkel heraus schon.

 

 

Messetermine mit Naturebaits, die nächsten:


(Dieses Jahr findet ihr uns auch wieder auf der Carp & Cat Expo in Wallau sowie in Hannover.)

 

(Wallau am 28.-29.11.2015)

 

(Carpmeeting Hannover am 09.01.2016 - Achtung viel früher als sonst)

 

 

Flüße, Seen, Frankreich und auch mal trockene Matten..


 (Jeden Herbst versuche ich mein Glück am Main auf's Neue. Mal mit Erfolg - mal ohne...)

 

(Im Main - meistens unverhofft - trifft man auf die Geisterfische. Nicht weil sie weiß sind. Sondern weil sie da sind aber kaum gefangen werden.)

 

(Wenn morgens die 20 Jahre alten Rutenwicklungen weiß angelaufen sind - ist sie da, die Big Fish Zeit.)

 

(Ich folge schon seit Jahren einer Devise: Gebe ich mir am Main eine Zeitlang ab dem Spätsommer Mühe, werde ich immer mit wenigstens einem guten Karpfen belohnt.)

 

(Über solch ein Exemplar freue ich mich dann besonders. Bauchige Fische aus dem Fluß? Seit der Grundelplage trifft man sie häufiger an. Warum der Karpfen ein so kaputtes Maul hat? Legt da wer etwa Schnüre? Hm - am Main treibt sich allerlei Pack herum..)

 

(Ist der Oktober wirklich DER top Monat? An manchen Tagen schon, wenn sich aber der verhasste Hochdruck breit macht, bleibt die Matte auch gerne mal trocken.)


(Eine trockene Matte transportiert sich zwar besser und stinkt auch nicht das Auto voll. Das sind sie aber auch schon die Vorteile...)

 

(Der goldene Oktober? Der Farbe nach zu urteilen auf alle Fälle..)

 

(Da beißt es im September meißt noch besser als im Oktober, sobald die lange Hitzeperiode von einem Tiefdruckgebiet abgelöst wurde..)

 

Habt ihr schon unseren Paster ausprobiert?

 

Mit dem Paster habt ihr bei kaltem Wasser wirklich den Joker in der Hand. Am Anfang überwiegt noch die Skepsis aber nachdem der erste Karpfen gefangen ist, lernt man schnell die Vorteile zu schätzen. Einfach mal mit Teig befüllen - lasst eurer Kreativität mal den freien Lauf. Maden oder Regenwürmer in den Teig mit rein matschen und ordentlich mit Liquid anreichern.

 

Eine höhere Lockwirkung kann kaum entstehen. Es beißen übrigens nicht nur kleine Karpfen darauf, ich konnte selbst bis knapp 24 Kilo damit fangen und ein Freund fing neben mir einen Karpfen mit 24,5 Kilo auf den Paster. Auch erreichen uns die ersten Kundenfänge mit dem verrückten Paster. Eine super Kombination ist übrigens der Paster - Schneemann. Noch einen Neon Popi oben drauf basteln..

 

(Man sieht schön wie der Paster bereits nach wenigen Stunden auf schlammigem Grund (oberer Paster) die Farbe des Bodens annimmt. Genauso saugt er auch Flavour oder Liquids auf..)

 

(Ein dicker Paster Wambo!)

 

 

Jetzt mal los mit den Zusendungen unserer Kunden und Freunde:

 

Wieder einmal erreichten uns unzählige Fangmeldungen und positive Resonanzen über unsere Produkte. Egal ob am Hausgewässer, Stauseen in Frankreich, Seen oder sogar an Flüssen – Naturebaits ans Haar und man kann sich fast sicher sein einen Karpfen zu überlisten. Den Anfang macht diese Mal Chris Heymann, er war in Frankreich unterwegs und konnte seinen ersten Franzosen überlisten. Als er dann zurück kam legte er in seinem Hausgewässer ordentlich nach, aber seht selbst was für Prachtexemplare er wieder fangen konnte.

 

(Der Fisch kam auf seinem Futterplatz aus 20,24 und 30 mm GLM Boilies. Köder war ein 30mm GLM...)

 

(So kennen wir ihn, Chris mit geilem Schuppmann auf dem Arm...)

 

(Das Futter bestand aus ausgewaschene GLM Boilies in verschiedenen Größen - 20,24 und 30 mm. Am Haar verwendet er wieder 30 mm Einzelköder...)

 

(Zu guter Letzt biss dann der „Alte“, ein großartiges Tier...)

 

(Der „Alte“ in ganzer Pracht gebissen hatte dieser auf einen Weightless Hookbait – seinen letzten aus der Dose. Also Nachordern Meister Heymann :-D ...)

 

 

Weiter geht es mit Mario Winnikes er sendete uns eine Fangmeldung vom Sommer: “Dieses Jahr fische ich seit Mai mäßig aber regelmäßig an diesem See. Ein wahrhaftiger Low stock Pool - 5 Karpfen auf 15 Hektar! Am 26.8. hatte ich dann den ersten Biss des Jahres! Auf einen 24mm Weightless Dickenmittel Hookbait fing ich den größten bekannten Karpfen des Sees. Viele Grüße und weiterhin einen guten Herbst! Cheers, Mario.

 

(„Miro“ der größte bekannte Karpfen mit knapp über 22 Kg...)

 

(Ein einzelner 24mm Weightless Dickenmittel Hookbait brachte ihn hervor...)

 

 

Andre Walz aus dem sonnigen Süden Deutschlands ließ uns ebenfalls einige seiner Fänge zu kommen...

 

(Ein schöner Spiegler zum Auftakt...)

 

(Ein schöner Spiegler zum Auftakt...)

 

(Ein eigens gebaute „Süßspeise“: GLM Boilie, ummantelt mir „The Stimulator“, darauf gecrushte Bloodworm Boilies in Kombination mit gecrushten 2mm Pellets… Viel Sonne zum Trocknen und natürlich Vertrauen...)

 

(Dieses wurde auch gewichtig belohnt...)

 

(Aber auch die LT – Fischmehl Boilies brachten so manchen Karpfen hervor...)

 

(Auch dieser konnte sich den schmackhaften Ködern nicht entziehen...)

 

(Andre geht gerne mit solchen Brocken baden...)

 

 

"Bert" weiß wie es geht... Die kühleren Nächte zuhause abwarten, über Tag dann angeln gehen. Jeweils einen Weightless Hookbait aufs Haar ziehen und anschließend Green-Granada Liebhaber abgreifen...

 

(Die linke Rute brachte den ersten Fisch hervor...)

 

(Auch Schuppies kann Hubert - herrliches Schuppenkleid...)

 

(Gegen Mittag fing er dann dieses Brett – da strahlt er zu Recht der Hubert, bei so einem Green-Granada Liebhaber...)

 

 

Auch Eric war erfolgreich – er fütterte 3 Wochen lang einen Platz an seinem Heimat-Fluss vor. Er nutzte die neuen Bloodworm Boilies und konnte damit auch gute Erfolge erzielen.

 

(„Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden und die Murmeln überzeugen!“ sagte Eric...)

 

(„Besten Dank für die hochwertigen Produkte!“ – wir sagen Danke für die positive Rückmeldung und mach weiter so...)

 

 

Ebenfalls wieder mit von der Partie ist Peter Ježovnik – dieses Mal berichtet er von einer 3 Tage Session...

 

(Er fütterte Dickenmittel Boilies gepaart mit GLM und obendrein noch eine ordentliche Portion Dickenmittelteig...)

 

(Sein „Lager“ war mitten im Wald gelegen...)

 

(Der See lag in einer herrlichen Landschaft eingebettet...)

 

(Ein 24 mm Dickenmittel Boilie ummantelt mit Teig brachte dieses Schuppibrett – schön wenn es funktioniert...)

 

 

Früh übt sich wer ein guter Angler werden möchte – genauso dachte sich es auch Timo Schröder. Er war mit seinem Sohn zum Stalken am Teich. Sie waren noch nicht lange unterwegs, als sie ein paar Karpfen im Holz herumziehen sahen. Aber seht selbst was sie zu berichten haben...

 

(„Nachdem wir die Karpfen lokalisiert hatten, wurde schnell die Rute montiert. Ein „Faktor P“ Boilie im Liver Powder gedippt und anschließen einen kleinen visuellen Reiz durch einen White Lightning draufgesetzt“...)

 

(„Es hat ca. 10 min gedauert bis der schön gefärbte Schuppi mit 15 Pfd. Anbiss. Jan - deine Boilies überzeugen mich immer wieder, da ich auf Grund von Zeitmangel nur noch wenig los komme! Wenn, dann aber klappt es fast immer, da die Boilies einfach super im Wasser arbeiten und die Karpfen sehr gut zum Landgang überzeugen"...)

 

(Danke für das Lob! - Der Grundstein scheint auch gelegt zu sein – wir finden auch, dass die Natur in all ihren Facetten das beste Lehrbucht ist… Uns hat es schließlich auch nicht geschadet – Timo, euch weiterhin viel Erfolg...)

 

 

Weiter geht es mit Chris Laurs – er ließ uns eine beachtliche Serie an dicken Spieglern zukommen. Er nutzt die Naturebaits Produkte nun seit ca. 1 Jahr und ist vollends überzeugt und zufrieden. Aber lest und seht selbst:

 

(Was für ein Teil! Diesen dicken Spiegler konnte er auf Pistazie Boilies fangen...)

 

„Es ist einfach der Wahnsinn was in dem letzten Jahr abging seitdem ich Naturebaits fische, vor allem in den letzten 1 1/2 Monaten ist eine völlige Karpfenflut entstanden. Die Fische waren total im Fressrausch und ich konnte die letzten 6 Sessions 52 Läufe verbuchen und das alles ohne die von mir ausgewählten Plätze vorzubereiten…“

 

(Unter anderem war auch letzten Herbst dieser Brummer mit 24 Kg darunter...)

 

(Chris hat ein Händchen für die Großen Spiegler – dieser weitere Brocken kam auf einen GLM Boilie...)

 

„Ich setze bei meiner Angelei auf hochwertiges Futter was ich zuvor mit dem passenden Bait-Attractor und passenden Liquide schmackhafter mache. Natürlich ist bei dieser Angelei das Wetter zu beachten damit alle Situationen und Bedingungen stimmen. Gerade Tiefdruckgebiete bringen im Sommer immer Fisch…“

 

(Zur richtigen Zeit am richtigen Ort – Chris passt den Wetterwechsel immer perfekt ab. Ein weiterer Vierziger auf unsere GLM Boilies...)

 

(Ebenso diese Schönheit...)

 

(Sie fliegen einfach auf die Naturebaits Boilies...)

 

„Alle weiteren Fänge könnt ihr auf meiner Facebook Seite "Carp Chris mein Karpfenangeln" sehen. Gebt mir ein Like und ihr erfahrt die neusten Fänge. Die besten Grüße und einen fangreichen goldenen Herbstzeit. - Chris“…“

 

(Chris nochmals danke für Bilder und die positive Rückmeldung – weiter machen...)

 

 

Auch unser Teamangler Marco Beck konnte im September ein paar schöne Fische auf die neuen Bloodworm Boilies fangen...

 

 

(Marco sendete und diesen schön beschuppten Spiegler...)

 

(Und einen dicken Schuppi...)

 

 

Ein wahrhaftiges Ofenrohr ließ uns Norman Pohlmann zu kommen. Er überlistet diesen Graser auf Bloody Liver Boilies...

 

(Ein echter Fuffi - was für eine Granate...)

 

 

Schaut euch diesen schönen Herbst-Bullen von Andreas Reiter an...

 

(Er vertraute wie so oft auf Green Granada Boilies...)

 

 

Lars Priebe war spontan erfolgreich, aber lest selbst wie er am Wasser vorging...

 

„Bei einem spontanen Kurztrip ohne Vorfüttern an einen kleinen Badesee ging mir direkt nach 3h ein schöner Goldie ans Band. Als Köder verwendete ich Dickenmittel Boilies, gepaart mit White Lightning als Schneemann. Dazu kamen 2 Hände Futter (Bestehend aus extreme Fish Pellets, Fresh Water Groundbait, GLM Liquid und Dickenmittelteig ums Blei) – Hammer, was für eine instant-Wirkung! Beste Grüße und einen fängigen Herbst euch allen! Lars“…

 

(Bei diesem Strahlen sollten sich manche eine Scheibe abschneiden...)

 

 

Genau als seine Tochter zu Besuch kam, konnte Fabian Traum diesen schönen Schuppmann fangen. Das Töchterchen war voll und ganz begeistert von dem Fangerfolg…

 

(Beide strahlen um die Wette...)

 

(Auch dieser Schuppi konnte den Freshwater Boilies nicht wiederstehen...)

 

 

Aus dem schönen Österreich sendete uns Rene Littke seine Fänge aus den ersten Herbst Session 2015 zu...

 

(Dieser schöne Schuppi machte den Anfang...)

 

(Die österreichischen Gewässer stehen meistens für Natur pur...)

 

(Auch diese beiden Schuppies konnte er auf Dickenmittel Boilies fangen...)

 

 

Simon beangelt zurzeit ein ca. 250 ha großes Gewässer. Der Bestand war ihm völlig unbekannt und er konnte eine schöne Serie an dicken Fischen hinlegen. Sind wir mal gespannt was er noch so alles raus zaubern wird.

 

(Unbekannte Fische konnte er auf die Schuppen legen...)

 

(Auch bei diesem Spiegler staunte er nicht schlecht, als sich die Maschen des Keschers darum schlossen...)

 

(Ein genialer markanter Schuppi den Simon uns hier präsentiert – danke dir...)

 

 

Der Cassien hat schon so einige Angler glücklich gemacht. Heutzutage durch das Nachtangelverbot ist es heutzutage ein enormer Aufwand auch an die Fische zu kommen. Tägliches anfahren der Angelstellen und abendliches Zusammenpacken fällt nicht jedem einfach. Basti und Matze haben es sich dennoch nicht nehmen lassen und verbrachten im September zehn Tage an dem legendären Gewässer. Aber schaut selbst...

 

(Eine echte Cassien-Perle macht den Anfang – herrlich...)

 

(Die wohl meist fotografierte Brücke unter den Karpfenanglern. Ein Sinnbild für den Cassien...)

 

(Spiegler wie sie im Cassien oft vorkommen, man muss sie aber auch fangen. Dieser Kamerad verleibte sich ein paar Green Granada Boilies ein...)

 

(Die meisten Nebenfänge der jüngsten Zeit verursachen Waller… Basti und Matze konnten während ihres Trips 4 Stück fangen...)

 

(Ein echter Bulle und ein wahres Unikat dieser schöne Two Tone kam auf die neuen Bloodworm Boilies...)

 

(Ihr Futter Bestand aus Green Granada und Bloodworm Boilies...)

 

 

Peter Lyssy war dieses Jahr schon öfter in Frankreich unterwegs. Er ließ uns ein paar seiner Bilder zukommen. Er lobte die gleichbleibende Qualität der Naturebaits Produkte über die letzten Jahre hinweg. So etwas hören wir natürlich gerne und wenn unsere Kunden und Freunde dann auch noch solche Fische fangen sind wir noch glücklicher...

 

(Peter saß in einer Nachtangelzone zwischen 15 weiteren Karpfenanglern. Trotzdem konnte er diesen und...)

 

(den nächsten großen Brocken aus den trüben Fluten ziehen. Geile Teile...)

 

 

Auch unser neustes Teammitglied Marco Krauth ließ sich nicht lumpen und kramte aus seiner Festplatte diese zwei sehenswerten Spiegler hervor...

 

(Marco zeichnet nicht nur sein talentierter Fischriecher aus...)

 

(Sondern vor allem seine Lebensfreude und –einstellung… Manch einer könnte sich mal sein Lächeln abschauen...)

 

 

Auch in Ostfriesland kann man Karpfen angeln. Unser Kunde Daniel Duitscher ließ uns folgende Nachricht zukommen. Er fütterte 4 Tage lang jeweils 2 Kilo Boilies eine Stelle an einem Kanal an...

 

(Dieser Schuppi kam auf GLM...)

 

(Diese tolle Kollage ließ er uns zukommen - danke dir...)

 

 

Alex Littau ließ uns noch weitere Bilder von seinen Herbstfängen zukommen. Weiterhin nutzt er Bloodworm Boilies gepaart mit Popups.

 

(Dieser kam auf einen gelben Schneemann – schönes Ofenrohr oder...)

 

(Spiegler von der Breitseite...)

 

(Auch dieser Schuppi überlistete Alex auf einen Schneemann...)

 

 

Chris Ackermann ließ uns auch einen Spiegler zukommen. Das Bild soll schon einmal Geschmack auf seinen neuen Artikel machen. Dieser wird voraussichtlich in der kommenden CHM Ausgabe November erscheinen.

 

(Er berichtet über seine Sommertour mit Freund Uwe. Sonne, Spaß, Bloodworm Boilies und dicke Fische sind vorprogrammiert...)

 

 

Unser französischer Freund David ließ uns ein paar Zeilen zukommen…

 

„Die Session 2015 gestaltet sich für mich und meine Angelei recht schwierig. Bedingt durch meine Arbeit war die Angelzeit ziemlich begrenzt…“

 

(Wenn ich mal ans Wasser kam sah man mir die Freude auch an...)

 

„Obendrein gestalteten sich die Bedingungen irgendwie immer gegen mich. Über die andauernden Hochwasser im Frühjahr hatte ich ja schon ausführlich berichtet. Wenn sich einmal ein Zeitfenster zum Angeln gehen fand, waren die Umstände meist nicht vielversprechend. Sengende Sonne, 24°C Wassertemperatur, Windflaute, herrje irgendwie war alles gegen mich…“

 

(Meist versuchte ich mein Glück an Stellen die mir schon einmal Karpfen einbrachten oder wenn sie sich irgendwo zeigten...)

 

(Ich musste immer flexible angeln, alles was ich brauchte wurde im Boot verstaut um auf die jeweiligen Situationen einzugehen...)

 

(Wenn sich doch einmal Karpfen irgendwo zeigten musste ich schließlich schnell Moven können...)

 

„Dann wenn die Bedingungen mal stimmten hatte ich den Kindergarten auf dem Angelplatz, eine willkommene Abwechslung aber dennoch nicht das Gelbe vom Ei. Doch wenn man sich durchbeißt kommt auch irgendwann wieder einmal die Wende…“

 

(Fische gefunden, Ruten perfekt ausgelegt und...)

 

(Wenn wie in diesem Fall alles zusammen kommt eine Granada abgreifen...)

 

„Ich freu mich schon auf den Herbst, denn nun habe ich ein bisschen mehr Zeit um Angeln zu gehen…“

 

David

 

 

Im Anschluss kommt unser Mitarbeiter Rüdiger. Wir zeigten dieses Bild schon in den sozialen Netzwerken aber wir finden der Fang muss noch einmal gezeigt werden.

 

(Ein Traum von einem Spiegler...)

 

 

Der Kurztrip von Marvin Eckert und Björn Dostal zeigt wieder einmal, dass man die richtigen Wetterbedingungen abgreifen kann um wahrhaftige Sternstunden zu erlangen. Sie waren für 4 Tage in Frankreich unterwegs und passten in diesen genau ein Tiefdruckgebiet ab. Wenn man dann noch das Naturebaits Futter im Gepäck hat, heißt es - kreischende Rollen, feuchte Maschen und Gewichte auf den Armen…

 

(Die Ruhe vor dem Sturm, zumindest unter der Wasseroberfläche...)

 

(Doch schon bald ging es los...)

 

(Und hörte einfach nicht mehr auf...)

 

(Einfach der Wahnsinn, wenn alles zusammen kommt...)

 

(Björn mit seinem Gerät von 24,5 Kilogramm...)

 

(Aber auch Marvin konnte die Arme aufpumpen...)

 

(Beiden blieb vor lauter Drillen kaum Zeit die schöne und artenreiche Vielfallt der Natur zu genießen...)

 

(Vielleicht waren es auch die andauernden Freudenschreie, welche die Tiere außenherum verjagten...)

 

(Der schwerste der Tour für Marvin – 25,5 Kilogramm - kam wie die ganzen anderen auf einen Weightless Hookbait...)

 

(Das Wetter besserte sich und schon war der Spuck auch schon vorbei...)

 

 

Auch wieder dabei ist Frank Henke. Er konnte wieder einige tolle Karpfen auf unsere Pralinen fangen…

 

(Dieser schöner Schuppi bei Nacht macht den Anfang...)

 

(Was soll man dazu noch sagen – Freude pur...)

 

Bis zum nächsten Update.

 

Schickt eure Fangfotos oder Updates einfach an: fangmeldung@naturebaits.de

Unser Marco Beck kümmert sich um die gute Aufbereitung in unseren Updates!

 

 

Artikel 1 bis 9 von 10 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 10 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge