Rückblick, Fänge, News und Frühsommer (von Jan Brauns)

(Ein echtes Unikat. Mehr Flosse als Fisch. Hätte ich hier nur die Flosse zur Schau gestellt, man dürfte über den Fisch dahinter spekulieren. Für mich persönlich aber der entscheidende Fisch. Und persönlich wird das Angeln für mich auch bleiben.)

 

Fühlt Euch herzlich begrüßt zum umfangreichen Rückblick und unseren latest News. Es hat doch etwas gedauert bis das Update fertig wurde, aber die extreme Auftragslage und unser Kurzurlaub hatte alles etwas verzögert...

 

Das Frühjahr ist bereits rum und das frische grüne Antlitz der Natur ist dem leicht graueren Look der Hitze gewichen. Vielerorts haben die Fische gelaicht und es traf wie fast jedes Jahr wieder einmal die erste Juni Woche. Mancherorts reichte auch schon die kurze Hitzeperiode aus der zweiten Maiwoche aus, um die Fische endgültig zum Liebesspiel zu animieren.

 

Was gibt's neues aus der Schmiede Naturebaits? Die Green Granada kommen. Die weightless hookbait sind bereits gerollt, nun folgen die Boilies für den Shop. Selbstverständlich wird es sich bei der Range um eine exklusive Schiene aus unserem Hause handeln. Dafür bekommt Ihr auch einen wirklich einmaligen Köder. Wir haben nicht die Halle ausgefegt und alle Liquidfässer gespült. Nein - bei uns kennt man sich aus und testet es auf Herz und Nieren - mit dem Team. Denn davon halten wir viel. Das bringt eine gewisse Transparenz und Langfristigkeit mit sich. Sicherlich hätten wir bereits etliche Kilos der Boilies verkaufen können, aber wir hatten ja nicht mal richtig die Chance welche auf Lager zu produzieren, so stark waren wir in die Nachproduktion unseres bestehenden Programms involviert. Daher wird die leichte Flaute der beginnenden WM uns hoffentlich eine Verschnaufpause bescheren, in der die Green Granada gerollt werden. Versprochen!

 

Denn es muss schon Sinn machen und der neue Köder sollte sich auch vom bestehenden Ködermarkt abheben. Das wird er definitiv machen. Gefangen wurden bereits jetzt von unserem Team Fische bis über 30 Kilo, aber diese Fische werden wir nicht veröffentlichen. Kann man eigentlich heute überhaupt noch mit gutem Gewissen große Fische veröffentlichen? Schaut man dem Fass mal auf den Boden, sind es immer diejenigen die am lautesten gegen das veröffentlichen von Fotos schimpfen - die dann als Allererste auf dem vermeintlichen Fangplatz sitzen, oder sich ihr Kreuz in ihren Verhaltenskalender des Dickfischzielobjekts machen. Glaubt man nicht? Ist aber so... Gut das aber SO nicht einmal 0,1% aller Karpfenangler sind - die 0,1% sich aber selbst werten wie 99,9%... :-)

 

 

(Ja - Manchmal geht es mit dem Dicken schneller als gedacht. Nach einer Move-Aktion, bei der ich schon das Handtuch werfen wollte, konnte ich spektakulär zu Fuß diesen schönen Fisch im Schilf drillen. Zu dritt machten wir Mauer da der Fisch immer wieder an uns vorbei noch tiefer ins Schilf schwimmen wollte. Das kuriose: Im bauchtiefen Wasser des Schilfs schafft es der Fisch selbst im Drill so zu schwimmen das fast kein Halm zuckt. Respekt!)

 

 

Hast auch du etwas auf unsere Produkte gefangen und möchtest dein Foto schön aufbereitet in unserem Update sehen? Dann schick dein Foto, bestenfalls mit zwei drei Stichworten zum Fang, an:

 

fangmeldung@naturebaits.de

 

Wir arbeiten gerade daran das unsere Updates zukünftig pünktlicher aber weiterhin professionell aufbereitet erscheinen. Seid gespannt...!

 

Nun aber genug der Worte und viel Spaß beim Lesen!

 

Euer Jan

 

 

Los geht's mit einem Blick in die Fangbücher unserer Freunde und Kunden.

 

Marco sendete uns ein Foto seines fetten Fangs. Marco fütterte mit unseren Fisch-Buttersäure Boilies an und es sollte nicht lange dauern bis der Dicke am Start war. Grundsätzlich haben wir sehr viel positives Feedback auf diese Baits. Die Karpfen akzeptieren sie wirklich super.

 

(Mächtiger Schuppi der die 25 Kilo Marke geknackt hat.)

 

 

Fabian Gall verbrachte zusammen mit seinem Kollegen Markus ein paar Tage in Frankreich. Gemeinsam mussten sie sich zunächste durch eine echte Wallerplage kämpfen, bevor sie dann letzendlich für ihr Durchhalten belohnt wurden.

 

(Der größte Fisch des Trips lenkte die Waage auf 29,8 Kilo aus. Fabian hatte schon immer so ein "Händchen" für die ganz Dicken - oder ist er einfach ein verdammt guter Angler? Ich habe ihn mal vor über 10 Jahren am Liez erlebt, als er und sein Kumpel Maucher denselben Fünfiziger innerhalb einer Woche drei mal fingen. Glaubt ihr nicht? Stimmt aber...! Beim dritten Fang stand ich daneben und glaubte meinen Ohren nicht zu trauen. Zitat auf schwäbisch: "Hanoi, ha, Maucha, den kennet mir. Den hattet mir gestern Abend und gestern Mittag schon. Ha sollet mir geschwind an Fotole machet?"...  Das wäre doch mal eine Geschichte für vom Wasser II...) ;)

 

(Der Dicke in voller Breitseite - was für ein uriger Fisch!)

 

(Kugeliger Fisch mit schöner Seitenlinie..)

 

(Auch viele schön gezeichnete Fische konnten beide fangen.)

 

(Diesen Fisch erkennt man schnell wieder, an seinem auffälligen Schuppenbild)

 

(Fabian freut sich nach wie vor über seine Fische - man sieht's!)

 

(Markus mit schönem Schuppibrett!)

 

(Gutes selbstgemachtes Futter lockte diese Brocken an den Haken)

 

(Wenn die Schuppis laufen, kann man einige fangen)

 

(Hochrückiger, gewichtiger Spiegler..)

 

 

Oliver Wankelmann fing in dieser Saison schon einige gute Fische, bei der Verwendung von Fisch Buttersäure Boilies und GLM  Boilies kombiniert mit dem Bloodworm Liquid. Er sprach ja einst dass das Liquid müde Karpfen munter macht.

 

(Dicker Spiegler mit 20,4 Kilo)

 

(18,7 Kilo...)

 

(Olli ist voll zufrieden mit seinen Ergebnissen aus der Saison.)

 

 

Dennis Salm erhielt von Florian Kantz eine Runde Dickenmittel - und machte dem Namen der Boilies alle Ehre. 25 Kilo + lassen wir an dieser Stelle mal als "Dick" durchgehen, oder? Auch seine Freundin Stefanie wollte mit auf's Foto um uns Karpfenangler etwas von dem Fang ihres Freundes abzulenken... :-)

 

(Fetter Fang...)

 

(Der dicke Fisch nochmals in totaler Frontansicht - geil!)

 

 

Aber auch Florian Kantz ging nicht leer aus und zog seine Fische an Land.

 

(Schöner Fisch mit 22 Kilo)

 

(Kaum war der erste im Kescher hupte schon der zweite ab...)

 

 

Und auch unsere beiden Almdudler Patrick Dorner und Markus Krall waren wieder am Wasser. Eine Auswahl von Fotos sendeten beide uns.

 

(Patrick mit einem schönen Ösi-Brett gefangen auf die Green Grananda Test Murmeln)

 

(Kralle ließ es krachen und angelte eifrig)

 

(Die Ösis sind schon ungerecht, oder? Glasklares Wasser, schöne Natur und dicke Fische... Anglerherz was willst du mehr?)

 

(Dicker Fisch der in den lauen Abendstunden gebissen hat)

 

(Auch Kralle zog sie bei Nacht und Nebel an Land!)

 

(Ein richtiges Klotz ging dem Patrick da an den Haken...)

 

(Tolles Foto mit sauberem Fisch)

 

(Auch die Nachwuchskarpfen werden geehrt!)

 

(Patricks erste Green Granada...)

 

(Kombiniert mit the Aquatic Source - fängig!)

 

(Wenn der Bursche mal groß ist!)

 

(Ja da isser erstaunt der Kralle, gelle?)

 

(Auf dem Foto erscheinen die Boilies weniger grün als sie sein werden..)

 

(Patrick mit dem wunderschönen Schuppi, einer seiner Zielfische von 2014..)

 

 

Auch eine schöne Schleie schafft es natürlich in unser Update! Gefällt!

 

(Wer sich als Karpfenangler über solch einen Fisch freuen kann - trägt sein Herz am richtigen Fleck!)

 

 

Und auch hier bekamen wir eine tolle Einsendung zum großen Fisch.

 

(Die Fische stehen auf unsere Boilies..)

 

 

Peter Ganzert ließ uns zwei tolle Fische seiner Früjhjahrsangelei zukommen. Er konnte mit den y-n-butyric Acid Scopex Boilies einige schöne Fische überlisten.

 

(Dickes Teil würde man sagen!)

 

(Toll gezeichneter Fisch mit Erinnerungswert..)

 

 

Christof Dorner hat es mal wieder gezeigt wie es geht. Das erste Mal im Jahr am Wasser und - Zack - den dicksten aus dem Pool verhaftet. Weightless Dickenmittel war der Köder. Jetzt schon Kult!

 

(Über 28 Kilo schwer - what a cracker!)

 

 

Marc Elbert schwört auch schon lange auf unseren Köder Dickenmittel. Jetzt ließ er die Kuh aber so richtig damit fliegen und legte eine anständige Serie hin, die sich gewaschen hatte.

 

(Korrekter Schuppi den der Marc da gefangen hat)

 

(Auch Marc's Freundin Anastasia war mit von der Partie!)

 

(Auch dieser Dicke stand auf Dickenmittel....)

 

(Die Waage sprach 27 Kilo. Next Fuffi please!)

 

(Warten auf den Biss in Frankreich)

 

(Marc mit weiterem schönen Spiegler auf Dickenmittel)

 

(Marc's Invader ist immer am Start)

 

 

Patrick Kormos aus Ungarn sendete uns diesen wunderschönen, dicken Spiegler. Patrik fischt sehr gerne mit unseren GLM Boilies.

 

(Schöner Fisch aus dem Frühsommer.)

 

 

Unsere Berlin Messe Connection Rene Borchardt war wieder mit den GLM Boilies los. Rene sagt - da geht fast immer was. Aber so wie Rene eben ist sagt er auch: "Aber et jeht nüscht immer wat. Det wär ja och zu schön." So ist er eben, eine ehrliche Haut! ;)

 

(Rene mit Brandenburger Schönheit)

 

 

Carpmachine (www.carpmachine.at) und treuer Kunde Karli Pirker sendete uns seinen Fang aus Österreich. Besucht mal die Webseite der Machine's, nette Seite!

 

(Karli mit einem der besseren Fische aus dem See!)

 

 

Jens Uhlmann war in Frankreich mit unseren Boilies und sendete uns folgende Zeilen:

 

"Hallo Jan, Ich hatte dir schon mal auf deine Shop Adresse ein Bild geschickt von meinem dicksten Fisch (48 Pfund) aus Frankreich. Die Glm Murmeln haben echt super gearbeitet und haben noch einen 44 Pfund Spiegler überzeugen können. Pistazie fing auch 2 Fische mit 38 Pfund Schuppmann und einen 1.32m Stör. Auf Scopex ging leider gar nichts."

 

(Jens mit seinem 24 Kilo Schupper! Petri - geiler Fang! Das nächste Mal nimmst du nur die Scopex Klicker mit, ok? ) ;)

 

 

Ja wer fehlt denn eigentlich noch? Jaaaa - der liebe Hubert Schmitz. Selbstverständlich sendete uns der liebe Bert auch ein paar Fotos!

 

(Hubert sein Set Up steht auf der Lauer!)

 

(Schöner Fisch - und man sagt - Hubert würde jetzt wieder sehen wie ein Adler. Das freut uns sehr!)

 

(Auch von der anderen Seite ganz ansehlich!)

 

 

Andreas Büttner schrieb uns folgende Zeilen:

 

"Hallo Jan,hier ein paar Bilder meiner letzten Frühjahrssession. Angeln wenn andere zusammenpacken oder schon wieder arbeiten müssen,das liebe ich :-)))....da ich Montags noch einen Tag Urlaub hatte, nutzte ich die Gunst der Stunde und blieb noch eine Nacht am See,während die anderen erfolglos einpacken mussten. Groundbait mit Haferflocken,Dosenmais und Aminol Liquid angerührt,dazu ein paar halbierte y butric acid scopex Boilies war der Weg zum Erfolg. Dazu wurden dann je eine Hand voll 14 mm Faktor P Mix und 20mm GLM grossflächig verteilt. Als Hakenköder diente wie schon fast immer ein 20mm GLM weightless Hookbait,als dann Sonntag abend gegen halb acht dieser schöne,goldgelbe Spiegler ablief."

 

(Gutes Futter - ist aber nur der halbe Weg zum Fisch)

 

(Da war er gefasst - der Boiliedieb)

 

(Schöner Fisch den der Andreas da gefangen hat)

 

 

Stammkunde und Freund des Hauses Alex Littau wie immer hart am Fisch.

 

(Dieser alte Geselle mit 23,8 Kilo ließ sich die guten weihghtless bloody Liver & P hookbaits schmecken!)

 

(Der alte Bube aus dem Vereins "Low Stock")

 

(Dicker Schuppi mit 22,2 Kilo auf GLM Boilie kombiniert mit Pink Lightning Pop Up, incubiert mit GLM Incubator - die komplette Dröhnung.)

 

(Der Schuppi kommt auch von der anderen Seite gut rüber)

 

(Nachwuchsrowdie mit 17,8 Kilo)

 

 

Soooo - das war's für's erste. Aber schon sehr bald gibt es die nächsten Meldungen, auch wieder von Yohan Francillion und David Clement, unseren beiden Franzosen vom Fluß. Die beiden haben in Frankreich wieder beneidenswertes angerichtet... Freut Euch darauf, wir werden an dieser Stelle berichten.

 

So long,

 

schöne Grüße vom Team!

 

 

6 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge