Winterzeit - meine Zeit (von Sebastian Rühl)

(Mehr geht nicht im Januar.)

 

Jetzt -  wenn die meisten von uns zuhause im Warmen sitzen und ihr Tackle schon in den Winterschlaf geschickt haben, kommt eine meiner Lieblingszeiten im Jahr. Zumindest was das Fischen angeht. Ich genieße die ruhige Zeit am Wasser, aber nur bis die Beißzeit beginnt und unsere beschuppten Freunde meinen Platz aufsuchen. Da komme ich auch mal die ganze Nacht nicht zum Schlafen und das mitten im Winter. Aber wir gehen ja ans Wasser um Fische zu fangen ;-).

 

Im Winter sollte man seinen Ködern voll vertrauen und nicht mit irgendwas Neuem herumexperimentieren. Ich fische seit langer Zeit die GLM Boilies im Sommer wie im Winter. Meiner Meinung nach stehen Karpfen gerade in den kalten Monaten noch mehr auf Fischknödel, sie können die Inhaltstoffe perfekt nutzen um Winterreserven aufzufüllen, gerade dann wenn durch milde Wettereinflüsse die Aktivität der Fische deutlich zunimmt. In der kalten Jahreszeit ummantel ich meine Hakenköder gerne mit Teig um ihn noch attraktiver zu machen. Diesen rühre ich selbst an aus GLM Mix oder nehme den fertigen Dickenmittelteig.

 

(1. Meine Zutaten zum Panschen im Überblick)

 

(2. Etwas Liquid und GLM Boiliemix gebe ich zu der Partikelmischung. Ideal dazu eignet sich dazu das Inlay des Dirty Bucket)

 

(3. Das ganze mische ich gut durch und lasse es etwas wirken)

 

(Ein paar GLM Boilies werden extra behandelt)

 

Hab mir mal den Spaß gemacht und ein Stück Teig in mein Aquarium mit kleinen Karpfen geworfen. Die sind fast durch gedreht und das Wasser war komplett eingetrübt. Da kann man sich ja vorstellen was auf unserem Platz abgeht. Da ich oft nur eine Nacht fischen gehe, versuche ich immer alles raus zu holen was geht. Ich füttere meine Plätze mindestens vier Tage vor, damit die Fische sie voll annehmen. Im Winter setze ich auf kleine zentrale Futterplätze und große Futterwolken. Dafür ist mein Futterboot perfekt geeignet, damit bekomme ich meine Wintermischung auf den Platz. Meine Wintermischung besteht aus einer Partikelmischung (Hanf und Weizen), Boiliemix, Liver und Dickenmittel Liquid. Dazu kommen noch Teigbrocken, ein paar Pellets und halbierte Boilies.

 

(Die fängige Mischung explodiert bereits an der Wasseroberfläche und sinkt dann ab.)

 

(Sternförmig breitet sich das das Lockmaterial aus)

 

(Am Grund angekommen geht es weiter mit der Arbeit)

 

(Ich lasse das Futter für mich arbeiten und kann mich am Ufer zurücklehnen...)

 

(Erst recht geht die Post ab wenn ein Fisch anfängt im Futterteppich zu wühlen)

 

Je nach dem welche Konsistenz ich mochte macht man mehr Mix oder ein wenig Wasser ran. Wenn man diese Mischung abkippt gibt es eine riesen Futterwolke und einen relativ zentralen Futterplatz wobei sich die feinen Partikel mehr verteilen als der Rest. Meine Plätze wähle ich meist in verschiedenen Tiefen um alles abzudecken und meine Chancen zu erhöhen. So überliste ich die Fische oft im Winter, zuletzt konnte ich in einer Nacht sechs Fische fangen, darunter zwei 40er und ein 30er.

 

(Toller Winterspiegler - mit der richtigen Taktik bleibt er kein Traum..)

 

(Der Schuppi hat es auch in sich. Das hatte sich gelohnt..)

 

Hoffe ich konnte den ein- oder anderen zum Winterfischen anstacheln. ;)

 

Viele Grüße,

 

Sebastian

 

 

Artikel 1 bis 9 von 17 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 17 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge