Rückblick, Fänge und News 1 (von Jan Brauns)

(Es müssen nicht immer nur die Großen sein, diesen Fisch machte die bevorstehende Laichzeit und seine weißgepunktete Haut besonders)

 

Liebe Besucher der Seite,


schnell geht es dieses Jahr und Wasser haben wir allemal genug. Habe ich gerade noch mit dem Gedanken gespielt an den Main zu gehen - da gibt es ein gar übles Hochwasser. Gut so das ich gewartet habe, gebissen hätte wahrscheinlich wieder nix...

 

Etwas ist mir aufgefallen, die Karpfen haben an einigen Gewässern gelaicht obwohl das Wetter meiner Einschätzung nach fast zu kühl war. Scheinbar ist es auch die Lichtintensität der voran geschrittenen Jahreszeit der die Fische mit dem Liebespiel beginnen lässt. Jedenfalls ist nach der Laich vor der Laich denn die Fische sind dann bissig wie selten im Jahr - bevor sie dann in das Sommerloch fallen. Wenn denn die Temperaturen mitspielen werden.

 

 

Neu: Ab sofort sind die White Vanilla Boilies in unserem Shop erhältlich. Die Boilies eignen sich hervorragend in der Kombination mit Fischboilies, da Karpfen magisch von weißen Boilies angezogen werden. Leider gibt es aber kein weißes Fischmehl. Fischboilies lassen sich nur sehr bedingt weiß färben daher ist dieser Boilie besonders für instantes Angeln geeignet. Oder eben besonders für den Tag wenn die Rute auf den vorbereiteten Platz geworfen wird. Jedoch würde ich immer auch eine Rute mit einem fischigen Sinker angeln, denn die scheuern Fische kommen meist eher am Rande des Futterplatzes auf einen gehaltvollen Sinker.

 

(Der White Vanilla ist ab sofort und zunächst a 2 Kilo in 20 und 24mm erhältlich)

 

Der White Vanilla ersetzt somit auch die White Sensation HNV Serie, die auf extrem viel Casein und Lactalbumin basierte. Erstens ließ sich dieser Boilie nur sehr zäh rollen und zweitens sind die Preise für diese beiden Hauptbestandteile so gestiegen das es sich nicht mehr lohnt diese Boilies kommerziell anzubieten. Der White Vanilla wird aber keinen Unterschied zu den Fängen gegenüber der White Sensation HNV machen. Mit dem Aroma Buttervanille und n-butyric acid und der Farbe weiß greifen wir einen sehr alten Erfolgsköder auf mit dem ich vor über 20 Jahren sehr erfolgreich instant geangelt habe.

 

https://www.naturebaits.de/white-vanilla.html

 

Im folgenden Update machen wir wieder einen Streifzug durch die Einsendungen von Fängen. Danke vielmals das ihr uns an Euren Erfolgen teilhaben lasst. Wir feuen uns über jede Rückmeldung, sollte sie auch noch so klein sein!

 

 

Benjamin Noll schwört auf die GLM Boilies. Er konnte dieses Jahr schon einige gute Fische darauf fangen.

 

(21,8 Kilo Schuppibrett)

 

(21,6 Kilo Spieglerbrett)

 

 

Sven Adam konnte auch wieder auf die GLM Boilies fangen. Er verwendet gerne einen Snowman aus einem white lightning PopUp 16mm kombiniert mit 20mm GLM Boilie.

 

(23,5 Kilo Spiegler)

 

 

Meister Euler fing dann auch mal einen guten Schuppi. Auch er setzte auf die GLM Boilies

 

(21 Kilo)

 

 

Maximilian Thiele hatte auch Erfolg mit den Dickbäuchigen

 

(Schönes Wasserschwein)

 

Hi Jan, hier wie versprochen mein Bild von meinem 20,2 KG Spiegler vom vergangen Wochenende. Ich fing den Fisch auf einen 20mm GLM Boilie in Verbindung mit einem 16mm Green Lightning Pop Up, dass ich zusammen mit einer Hand voll GLM Boilies in einem 1qm großem Krautloch auf Steinigem Boden angeboten hatte. Gegen 4.50 Uhr morgens  in der Früh nahm der Fisch den Köder auf.

 

 

Patrick Dorner war im zeitigen Frühjahr wie jedes Jahr am Wasser und fing schöne Fische

 

(So kennen wir Patrick's Blick aus dem Zelt)

 

Wo in andern Ländern schon Karpfen gefangen werden denkt bei uns in der Alpenrepublik noch keiner daran. Da liegt noch dick Schnee auf den Bergen und die meisten sind noch auf die Ski unterwegs. Es ist schon Anfang Mitte April im Vorjahr um dieselbe zeit hatte ich schon einige Nächte hinter mir. Aber heuer lacht noch der Schnee von den Bergen aber schön langsam kommt auch bei uns der Frühling in die Gänge. Für mehr als ein paar kurze Einsätze reichte es noch nicht. Dann endlich ging es mal für ein paar Tage ans Wasser.

 

(Fresh Water Boilies, Fresh Water Bait Attractor und Fresh Water Liquid - ein Fanggarant!)

 

Am See war der Wasserstand noch sehr hoch da noch immer das Schmelzwasser von den Bergen herunterdrückte.  Die ortsansässigen Angler jammerten nur herum dass sie nichts fangen würden. Also alles andere als gute Bedingungen. Nichts desto trotz ließ ich mich von all dem nicht entmutigen.

 

(Welse werden langsam überall zur Plage und beißen sensationell gut auf Boilies)

 

(Weightless Hookbaits Dickenmittel werden auch immer beliebter!)

 

Und es fing auch als andere als berauschend an so fing ich in den ersten zwei Tagen mal zehn Stück Welse. Ich fing wenigstens die Welse die Raubfischangler fingen nicht mal die. Vielleicht sollten sie auch mal mit Dickenmittel Boilies angeln. Dann am zweiten Morgen war es so weit ein Dauerton meiner Bissanzeiger und ab ging die Post. Endlich der bann war gebrochen und der erste gelbe lag auf der Matte. In dieser Ton Art ging es dann auch weiter. Die Welse waren verschwunden und die Karpfen da. Ich konnte in den nächsten zwei Tagen noch einige schöne Karpfen überlisten.

 

(Spiegler mit Potenzial nach oben)

 

(Markantes Tier - wunderbar!)

 

(Nachts lief es auch schon richtig gut!)

 

(Bulliger Schuppi)

 

(Schöne Wasser haben die lieben Ösis da!)

 

Jetzt hat die Session auch  bei mir richtig angefangen. In nächster Zeit gibt’s nur eins Angriff weil jetzt es so schnell kann gehen und die Karpfen beginnen mit ihrem Liebesspiel und dann ist es auch schon wieder vorbei.

 

Also Futter bei die Fisch haut was raus Männer.

 

Lg Patrick

 

 

Christopher Paschmanns schreibt Bücher über das Angeln und kennt sich aus wie kaum ein Zweiter. Hin und Wieder vertraut auch er auf unsere Produkte, aber von ihm ist eher bekannt das er neutral das fischt worauf er gerade Lust hat. Gerade deshalb feut es uns besonders wenn von ihm eine positive Rückmeldung bezüglich seiner Fänge kommt.

 

(Christopher Paschmanns mit einem coolen, alten 38pfünder. Der Fisch biss genau in der Regenpause auf einen LT-Fischmix-Boilie mit Dickenmittel-Pop Up. Christopher musste bei dieser Instant-Session viele Pop Ups aus dem Freshwater Liquid fischen – es hat wieder gut gebissen!)

 

(Im Fresh Water Liquid gesoakte weightless hookbaits - na wenn das nicht fängt...)

 

 

Andreas Heinz unterwegs mit seinem Neffen Kevin. Was dabei rauskommt braucht keine großen Spekulationen => FISCH. Kevin ist gerade auch 32 Jahre alt geworden, so munkelt man. Näheres von seinem Geburtstag lesen wir sicher an dieser Stelle.... :-)

 

(Der Altmeister in seinem Element - Fische stemmen)

 

(Der 32 jährige Neffe Kevin, hier wurde er erst 19 Jahre alt...)

 

(Andi mit farbenfroher Schönheit)

 

(Bulliger Spiegler für Kevin)

 

(Fisch mit Charakter. Tolle Schuppen am hinteren Rücken)

 

 

Mavin und sein Bruder Leon konnten auch einige Fische auf unsere Boilies fangen

 

(Dickes Teil für den jungen Leon - ob's sein Größter war?)

 

(Mavin mit nächtlichem Fang)

 

(Der Fisch fand die Fresh Water Boilies ganz lecker!)

 

(Und noch ein Nachtfisch gefangen auf Fresh Water Boilies)

 

 

Lars Wolfbeisz sendete uns folgende Zeilen:

 

(Dickes Teil auf Dickenmittel)

 

Nach dem ein oder anderen Gespräch mit Jan war mir klar das ich ihre Baits mal testen musste, schnell noch eine Bestellung raus gehauen und schon waren sie da, Geruch und Konsistens waren super. Jetzt brauchte ich nur noch das ok von meinem Chef und ein paar Tage später ging es trotz regnerischem Wetter für eine 3 tägige sassion ans Vereinsgewässer. Gefüttert wurde GLM und natürlich Dickenmittel. Eine Rute legte ich in eine Rinne in 3,1m und etwas Weicherem Grund ab, die zweite lag auf Schotter in 2m tiefe vor einer kleinen Insel. Die erste Nacht verging ohne jede Action, doch das Wetter wurde besser und die Fische wurden aktiv. Pünktlich zur Mittagszeit ging es los und ich konnte in kürzester Zeit mehrere Fische landen, die Fische zogen anscheinend ins Flache und Warme Wasser denn ich bekam die Bisse nur auf dem Insel Spot.

 

(Goiles Teil!)

 

(Perfekter Schuppi)

(Weiter ging's im Takt zum Bissanzeiger)

 

(Dick, digger, Diggenmiddel...)

 

Auch am nächsten Tag lief es so gut weiter und ich konnte so Abends meinen Kurztrip erfolgreich beenden!! Nach ca einer Woche zog es mich für ein 2 tages Trip wieder ans Gewässer, leider war das Wetter dieses mal noch schlechter, wir hatten Sturmwarnungen und Hochwasser. Wieder blieben in der ersten nacht die Bissanzeiger stum, als ich morgens aus dem Zelt schaute schüttete es in strömen. Ich legte mich wieder in den warmen Schlafsack und wie kann es anderst sein, schrie in dem Moment meine Funke auf, also Jacke an und raus, das Ergebnis war ein schön vollgefressener Schuppi. Rute wieder auf den Spot, eine Hand voll Dickenmittel hinterher und schnell zurück ins Zelt. Kaum eine Stunde später schrie der Delkim erneut, schon beim Anhieb war klar das es ein Guter sein müsste und ein spannender Drill folgte, als er im Kescher war sah ich ihn, einer der drei 40er aus dem See lag vor mir, durchnässt aber Überglück machte ich mich danach dann so langesam ans abbauen.

 

(Hängebauch...)

 

(Auch nachts liefen hier die Fische)

 

(Toller Fang da darf die Freude groß sein!)

 

Abschließend kann ich nur sagen: DICKENMITTEL ROCKT  !!!!!!!

 

 

Sebastian Singler sendete uns ein paar Fotos von Fischen die er hat fangen können.

 

(GLM Vertilger)

 

(Auch ein schöner Schuppler)

 

(Ein 20 Kilo Schuppi aus der vergangenen Saison der ebenfalls auf Naturebaits Boilies gebissen hat!)

 

 

Männer jetzt wird's ernst - wir müssen wieder tapfer sein und das eigene Fotoalbum schnell zuklappen, sonst fängt uns der Hubert da auch noch die Fische raus!

 

(Dem Fisch gehen schon die Haare aus oder was?)

 

(Dicker Traumfisch)

 

(Und noch einer....)

 

(Lang und schmal...)

 

(Fett und Rund wie schwer wollen wir gar nicht erst wissen)

 

(Selbstauslöser aber gut gemacht)

 

(Mohar, riesen Teil..)

 

(Wer Dickenmittel hat der kann...)

 

(Kräftiger Schuppi!)

 

(So viele Dicke wie der Hubert an einem Tag fängt fangen mache im ganzen Jahr nicht.. Aber der liebe Bert ist auch fleissig am Wasser für seinen Erfolg, das sollte man nicht vergessen)

 

 

Fabian und Michael Gill zeigten das es doch auch anders geht und erlebten eine Traumsession. Bloody Liver hieß das Erfogsrezept!

 

(Einer der wedigen schönen Abende im Mai)

 

(Auch dieser Karpfen hat Potenzial)

 

(Super Fisch)

 

(Quasimodos gibt es in jedem See)

 

(Er ist jung und brauchte das Futter...)

 

(Klares Wasser, klares Wetter, frischer Fisch!)

 

(Nachts um drei ist Dicken Zeit)

 

(Es lief immer besser desto länger die beiden am See waren. Boilies mit Langzeitwirkung eben)

 

(Richtig fettes Teil das vergessen schien..)

 

 

Auch Eik Weis war zufrieden mit dem Dickenmittel. Die Fische zeigten sich bissig.

 

(Kann sich sehen lassen)

 

(Schöner Fisch!)

 

 

Also das war es erstmal, über 60 Fotos und mir glühen die Finger. Aber bald gibt's schon wieder Updates. Chris Ackermann sendete uns einen Rückblick und auch Rolf Klöckner und Peter Lyssy waren erfolgreich in Frankreich mit Fischen bis 25 Kilo. Davon gibt es in Kürze auch einen Videoclipp.

 

Bis bald,

 

Jan

 

 

7 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge