Rückblick und Fänge

(laue Abendstimmung bei einem Spaziergang mit meiner Freundin)

 

Jetzt ist es endlich soweit - die Karpfen haben dank der warmen Wassertemperaturen das große Fressen begonnen. An manchen Orten Deustchlands haben sie sogar schon mit dem Laichen begonnen. Jedoch macht einem das Wetter so manchen Strich durch die Rechnung, denn es wechselt der Zeit zu schnell von extrem warm zu kalt. Diese Temperaturstürze muß man irgendwie umgehen, aber sobald es wieder ansteigend ist fressen die Karpfen sopgleich wieder. In diesem Update haben wir wieder einige Fotos zusammen getragen und wenn auch DU gerne mit deinen Fängen auf unsere Produkte in einem unserer Updates vertreten sein möchtest, nur her mit den Fotos wir freuen uns darauf.

 

Felix Möbius hat uns ein paar Zeilen gesendet:

Auch in Meck-Pomm wird es Frühling…


(Frauen am Wasser - man sieht es immer öffter)

 

Zusammen mit meiner Freundin befischte ich letztes Wochenende einen großen Natursee in Meck-Pomm. Das Wetter war perfekt für unser Vorhaben, eine Mischung aus reichlich Sonne, mildem Südostwind und einer Wassertemperatur von knapp über 10°C. Unsere Montagen legten wir in 2,5-3m  Tiefe entlang einer Schilfkante aus. Jeweils eine Hand voll ganze und halbierte 24er Fresh Water Murmeln aus dem Hause Naturebaits, eingelegt in Faktor X Liquid sollten ihr Übriges zum Erfolg beitragen. Abgestimmt wurde das ganze noch mit ein paar Ballen Fresh Water Groundbait.

 

(Ein schöner Meck Pomm Spiegler)

 

Nachts um halb 3 meldete sich der Bissanzeiger und nach zähem Kampf umschlossen die Maschen unseres Keschers einen makellosen Spiegler von fast einem Meter Länge. Dieser Fisch zählt mit seinen 19,8 kg eindeutig schon zum Oberhaus des von uns befischten  Gewässers.

 

(Welcher Hunter träumt nicht von so einem Foto?)

 

In diesem Sinne, genießt die Zeit am Wasser!

Felix & Dali

 

 

Karl Pirker von carpmaschine.at sendete uns ein paar Fotos. Er und seine Frau konnten ettliche Fische auf Fresch Water Boilies fangen.

 

(Karli ist ein langjähriger Kunde von uns und angelt viel auf Enduros in Österreich)

 

(Und wieder eine Frau am Wasser...)

 

 

Tobias Kiess sendete wieder Fotos von zwei Fischen die er auch auf Fresh Water Boilies fangen konnte

 

(Sie mögen die Kugeln einfach...)

 

 

Thorsten Diehm schwört und fängt auch weiter auf Naturebaits Kugeln - er zeigt das auch die Eco Boilies gute Fische fangen

 

(Ein langer und ein kugelrunder Schuppi fanden den Weg in Thorstens Kescher)

 

 

Thomas Hamburger mit einem tollen Spiegler von 23 Kilo den er auf unsere Neon Pop Ups fing

 

(Dick im Futter die Fische)

 

 

Jan Brauns

Dann war ich auch mal los an einem tiefen Baggersee mit etlichen Features drin. Das Wasser war noch relativ frisch und von den Karpfen war auf den flachen Sandbänken noch nichts zu sehen. Manche Bänke waren nur 1,5 Meter tief andere hingegen lagen in bis zu 7 Meter Tiefe. Ich probierte alle Tiefen aus. Dazu mischte ich mir Fresh Water Groundbait mit Fresh Water Liquid an, gab noch etwas Liquid Krill Compound und Garlic 'n' Big Fish Compound dazu - richtig gut schmauderig sollte es werden. Und das wurde es. Das ganze dickte ich dann mit Fresh Water Bait Attractor an und formte mir mittelgroße Ballen daraus.

 

(Lecker schmecker - wer sich die Finger einsaut wird meist belohnt...)

 

Auch fütterte ich Teigreste aus meiner Boilieprodukten, ein Leckerbissen für alle Fische. Wenn das nicht sämtliche Brassen des Sees auf meine Sandbänke locken würde! Aber mit den Bresen kommen auch die Karpfen. So musste ich einige Male die Ruten von den Bresen befreien - aber er kam, mein Karpfen. Gefangen habe ich ihn auf einen Schneeman aus Fresh Water Boilies mit Dickenmittel und einen white lightning Pop Up.Gefangen hab ich dann einen auf der 5 Meter Bank.

 

Meine Theorie zu der Angelei mit zähen Klumpen aus Teig und Groundbait:

 

(Fresh Water Boilies mit dem lustigen Zusatz "Dickenmittel". Der Name ist echt geil wie wir da drauf gekommen sind erzähle ich mal an anderer Stelle)

 

Die Karpfen wollen zuerst den zähen Teig fressen und suddeln an den Klumpen herum. Sie sind zu groß als dass die Karpfen sie komplett fressen können also werden sie wild und gründeln daran herum. Steht dann zufällig ein auffälliger Schneemann daneben, saugen sie ihn mit weniger Scheu ein da sie diese durch ihre Suddelei an den großen Ballen eh schon etwas abgelegt haben. Funktioniert wirklich super - die Angelei mit dem zähen Boilieteig!

 

(Morgens um 7.00 Uhr mit gutem Schuppi von der Sandbank gegriffen. Da fehlen mehr und mehr Haare - die besten Zeiten sind rum!)

 

 

Sven Adam mit Spiegler von 26,5 Kilo gefangen auf Faktor P Boilies in extra weich..

 

(Ein gut abgewachsener Kollege)

 

 

Tja und jetzt kommts mal wieder. Hubert Schmitz - der Dauerbrenner und seine Fänge. Da kann man schon etwas n......... werden. :-)

"Hier ein paar Fotos von insgesamt 19 Karpfen, die mich 2 Nächte auf Trapp hielten. Da war nichts mit schlafen.Jetzt habe ich dunkle Ringe unter den Augen und brauche eine Sonnenbrille8-) ! Habe die Fische immer von beiden Seiten fotografiert. Such dir die besten raus. Gefangen alle auf Fresh-Water mit Dickenmittel. Daher brauche ich jetzt auch Nachschub. Die Gewichte der Fische waren zwischen 12,0 und 24,0 kg."

LG Bert

 

Sprach der Meister... schaut es euch an!

(Ein Traumfisch von über 20 Kilo)

 

(Er kanns einfach - hat ja auch schon lang genug Erfahrung :-)

 

(Viele fotografierte Hubert wieder mit Selbstauslöser)

 

(Granate mit 24 Kilo)

 

(Weiter geht's)

 

(So muss das aussehen - TOPP!)

 

(... und dann legt Hubert noch einen Bomber mit 25,5 Kilo nach!)

 

 

Peter Schwedes wieder mit gutrem Fisch aus neuem Gewässer

 

(Gut gewachsener Schuppi da ist ordentlich was drann!)

 

 

Aber ein Wochenende musste ich dann auch nochmal rann. Schließlich gehört zu jemandem der Boilies rollt und verkauft auch das Angeln dazu - der Kunde will ja schließlich sehen das der Verkäufer nicht nur von guten Boilies schwätzen kann sondern auch was damit fängt - davon schwätzen kann ja jeder!

Also mal die Einladung von Giuliano Nella angenommen und ne Gastkarte an seinem See gezogen. Lustig war‘s auf alle Fälle wir durften sogar abends Zeuge eines Spektakels der ganz besonderen Art werden.

 

(Noch wartet der Pod im Regen auf den Fang... aber die Zeichen standen gut!)

 

 

(Giuliano und Markus Steigerwald - der kam mal zu Besuch und schaute sich ein paar Tricks bei uns ab)

 

(Da hat aber einer ganz schön viel vom Dünnenmittel ausgeschenkt - wundern tut mich ja nix mehr nachdem einige sogar Dickenmittel gesoffen haben da es angeblich auch die Potenz anheben soll... Sachen gibt's!)

 

(Eco Boilies gefüttert und ein paar Fresh Water drunter gemischt - funktioniert prima und spart Geld! Die white lightning als Schneemann waren auch hier wieder unschlagbar!)

 

(Alles was Blaulicht auf dem Dach hat versammelte sich am See)

 

Tja und dann kam der große Einsatz. Ich putze mir gerade die Zähne am Wasser da vernahm ich das Gegröle von einigen Jugendlichen die wohl am See feierten. Ich dachte noch: Da schwimmt doch einer im See rum wenn das mal gut geht, denn das Wasser hatte nur 16 Grad und im betrunkenen Zustand sollte man das besser nicht tun. Naja ich schob den Gedanken beiseite ins Boot zu steigen  und den Buben raus zu fischen - ob nüchtern oder betrunken um die Zeit muss da keiner ein Bad nehmen. Aber irgendwie zwickte mich ein Gedanke... 10 Minuten später lag ich auf der Liege da ging das Gemisch los. Von allen Seiten kamen Rettungswagen und Einsatzwagen der Feuerwehr. Es wurde ein Boot zu Wasser gelassen und der ganze See abgeleuchtet. Was ein Gemisch - und richtig einer der Jugendlichen war wohl unter Wasser entschwunden. Soviel zu meinem Gedanken anstatt einen Fische eine Volleule zu landen. Ich machte mir noch kurz Vorwürfe aber dann erfuhren wir dass der nächtliche Badegast zwar stark unterkühlt aber am Leben geborgen wurde...

 

(Die Schuppis waren hungrig)

 

(Big Mama für Giuliano)

 

(... und Big Mama für Janek)

 

(Erst noch Sonne und Frühling...)

 

(... dann bissiger Landregen bis zum Einpacken)

 

(... mit hungrigen Fischen)

 

 

So dass war es mal wieder bis in Kürze da wissen wir vielleicht auch was da für ein Ungetüm unter den Ruten durchgeschwommen ist?

 

(Dicker geht's fast nimmer...)

 

 

7 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge