Carp Germany 2012

(Das Foto dürfte für sich sprechen)

 

Das war die Carp Germany 2012. Der erste Eindruck nachdem man die Rolltreppe hinauf kam war folgender: Diese Messe ist anders, sie ist neuer, frischer. Ist man in Österreich die Aufgeräumtheit und durchdachte Aufteilung der Messestände längst gewöhnt, hatten die deutschen Messen bisher doch etwas mehr Chaos zu bieten. Spätestens mit dieser Messe dürfte jetzt wohl Schluss damit sein.

 

Zunächst gilt es ein großes Dankeschön an den Veranstalter Wolfgang Gungl zu sagen, der diese Messe für uns Händler und Besucher organisiert hat. Im Großen und Ganzen kann jeder sicher zufrieden sein und auch viele Besucher, die wir am Ausgang nach ihrem Urteil fragten ob der Besuch die 10 EUR Eintrittsgeld wert gewesen sei – bejahten das. Sie waren alle positiv überrascht und auch meinten wir einige Besucher getroffen zu haben, die wir auf anderen Messen noch nicht gesehen hatten. Kurzum, diese Messe hat definitiv das Potenzial die ganz große Wintermesse in Deutschland zu werden – wenn sie das jetzt nicht schon ist.

 

Leider machte das Wetter dem Sonntag einen Strich durch die Rechnung, denn starker Schneefall sorgte für schlecht befahrbare Straßen und so verging dem ein oder anderen Sonntagsausflügler sicher und mit gutem Grund die Lust auf eine Reise zur Carp Germany – durchaus verständlich!

 

Wir vom Team Naturebaits möchten uns bei allen Besuchern, Freunden und Kunden bedanken und gehen von einer sicherlich noch interessanteren Carp Germany 2013 aus. Wolfgang hat bestimmt schon wieder die ein oder andere Änderung und Überraschung im Kopf.

 

Im folgenden Rundgang haben wir einige Eindrücke eingefangen und nur eine kleine Auswahl aller Austeller und Fotos ausgewählt. Vielleicht können sich aber so alle Diejenigen, die wetter- oder terminlich bedingt verhindert waren einen kleinen Überblick von der Messe machen.

 

(Das stark benutzte Tackle der Jungs von Carpzilla bewies es: Eine Messe von Anglern für Angler)

 

(Der Winter hatte Einzug gehalten...)

 

(Wolfgang hatte die Sharp Girls mitgebracht)

 

(Auch an der Kasse wurde man freundlich empfangen)

 

(Carpwear und Ghebel Carp aus Italien mit Boiliemaschinen hatten einen weiten Weg)

 

(Christian Steinbuch stellte seine Beauty Carps aus, die bei ihm als besonderer Besatz von Vereinen oder Interessengemeinschaften gekauft werden können.)

 

(Peter Schwedes musste sich noch sammeln...)

 

(Es wurde vorgeführt, gerochen und geschnüffelt - aber dafür waren wir ja da!)

 

(Scale und Carpzilla trumpften mit Gemütlichkeit zum Chillen... und...)

 

(...hatten sogar einen DJ mit gebracht!)

 

(Nash hatte alles aufgebaut und viele Neuheiten dabei)

 

(Trakker...)

 

(Korda...)

 

(Bait Service Straubing...)

 

(Dark Mörner Produktions von Mark Dörner und im Bild Björn "Brocke" Brockmann)

 

(Mike von Bivylight brachte die Halle so richtig zum Leuchten...)

 

(Imperial Fishing auch mit Bootsausstellung und dem Carp 'r' Us Programm)

 

(Links wurde vorgetragen und Rechts gechillt...)

 

(Faces... )

 

(People... )

 

(CHM war natürlich auch dabei)

 

(Die Qual der Wahl ist groß!)

 

(Viele interessierten sich besonders für das "Dickenmittel")

 

(Skulp Carp meets Carpzilla meets Scale oder was?) :-)

 

Bis dahin und bis bald zum nächsten Update! Wir sehen uns spätestens am 26.01.2013 in Hannover auf dem Carpmeeting wieder.

 

Hier gibt es den offiziellen Rückblick als Video...

 

 

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge