Verhalten verstehen..

(Der April in Frankreich)

 

Viele Gespräche unter Karpfenanglern drehen sich um Fischgewichte, Fischbestände, Rigs oder Boilie-Zutaten. Selten sind die Verhaltensweisen der Karpfen ein Thema. Dabei sollten wir uns doch vor allem damit beschäftigen. Wenn wir das Verhalten der Fische verstehen, können wir Traumsessions planen. Dann können wir auf Ansage gut fangen. Kommen noch funktionsfähige Fallen (Rigs) dazu und natürlich außergewöhnlich gutes Futter, wird es nur besser. Ich will Euch ein aktuelles Beispiel geben:

 

Alle Jahre wieder

 

(Alle Jahre wieder: großer Spiegler aus 2011)

 

Seit vier Jahren mache ich mittlerweile die Biege ins schöne Südfrankreich, wenn wir uns in Deutschland noch mit Nachtfrösten und diesigen Tagen rumärgern. Ich fahre dem Frühling entgegen, denn im Süden sind die Temperaturen Ende März, Anfang April längst zweistellig! Die des Wassers meine ich. Am Cassien beispielsweise konnte ich bereits am 1. April Karpfen beim Laichen beobachten! Doch diesen See meide ich im Frühling, denn es ist unmöglich, an die Fische heranzukommen. Sie versammeln sich im Westarm, der von Januar bis Juli für Angler gesperrt ist. Die das Schongebiet begrenzenden Plätze sind dann schwer belagert. Der See ist trotzdem ein gutes Beispiel, denn dort läuft es wie an so vielen anderen Stauseen (ohne ausgewiesene Schongebiete) dieses Typs von 15 bis 1000 Hektar zwischen Cannes und Perpignan: Schon früh im Jahr versammeln sich ganze Seebestände auf sehr kleiner Wasserfläche.

 

(Das Wasser steigt, die Dicken kommen!)

 

Die Gewässer geben dieses Verhalten vor. Denn sie sind alle gleich aufgebaut. Ein (oder mehrere) Fluss speist den See, eine Staumauer hält das Wasser. Am Einlauf ist es meist besonders flach. Das im zeitigen Frühjahr einlaufende Schmelzwasser aus den Bergen füllt den See bis über die Ufer. Es entstehen ideale Laichgebiete, die zudem eine Menge natürliche Nahrung bieten – Bingo! Genau dort müssen wir angeln, nirgends sonst! Je weiter wir uns der Laichzeit nähern, desto mehr Fische pilgern in diese Zone. Der gesamte restliche See ist dann tatsächlich fischleer. Etwas, das viele Angler nicht begreifen wollen...

 

(Ein Schlachtschiff in der Schlinge, was hat er da blos gefangen?)

 

Futter statt Falle


(Gutes Futter fängt Fisch und schafft Vertrauen - Verhalten verstehen, einfach gut fangen!)

 

Von Futteranglern und Fallenstellern redet die Szene und ich zähle zu letzteren. Ich suche die Fische und beangle sie dann sehr direkt, statt sie über eine Kampagne auf mein Futter aufmerksam zu machen. Wenn wir aber hunderte Karpfen auf kleiner Fläche vor uns haben uns sich die Fische noch aufs Laichgeschäft vorbereiten, sind Fallen fehl am Platz. Die Nahrungskonkurrenz unter den Karpfen ist groß und solange die Wassertemperatur nicht die 18-Grad-Marke knackt, fressen sie wie wild. Tatsächlich sind 16 bis 17 Grad perfekt. Meine Frühlingstaktik in Südfrankreich: mittlere Futtermengen auf großer Fläche. Ich suche mir beispielsweise eine mit zwei Ruten beangelbare flache Ebene unweit der im Wasser stehenden Bäume und verteile dort zwei bis fünf Kilo Boilies großflächig. Nach jedem Biss füttere ich nach – nicht zu punktuell, gerne verteilt.

 

(Abwechslung: Große Fische mit großartigen Schuppenbildern!)

 

Vertrauen fängt besser

Wenn sich so viele Fische sich auf kleiner Fläche versammeln, werden wir mit jedem Köder fangen. Doch wirklich erstklassiges Futter entscheidet dann über eine gute oder eine Traumsession. Die erste Aprilwoche dieses Jahres verbrachte ich mit meiner Freundin Denise und Hund Gizzmo im Süden. Jan hatte mir 20 Kilo Freshwater Boilies fertig gemacht – in 20 und 24mm Durchmesser. Wir verbrachten sieben Nächte am Wasser und es piepte in einer Tour. Von 47 Runs konnte ich 40 Fische sicher keschern, darunter zahllose pralle Spiegler über 15 Kilo bis 24,5 Kilo. So kann die Saison beginnen – alle Jahre wieder!

 

 

(So fühlt man sich wenn alles gepasst hat!)

 

Christopher Paschmanns

www.bissclips.tv

www.ruteundrolle.de

 

 

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge