Anwendung von Liquids

(Eine fängige Kombination bringt bei richtiger Anwendung Fisch)

 

Es ist mal wieder so weit, der Jan hat ein paar neue Sachen auf dem Markt gebracht. So etwas entgeht natürlich meiner neugierigen Nase nicht. Und so kam es, dass ich mich natürlich zuerst einmal umgehend mit den neuen Liquids eindecken musste. Denn was neu ist, hat nicht jeder. Doch zuerst einmal mussten die neuen Liquids den Test meiner durchgehend skeptische Nase und meinem peniblen prüf-Auge bestehen. So kam es, dass ich in Wundschuh anstatt hinter dem Messestand zu stehen und zu Arbeiten, vor dem Messestand stand und eine ganze Stunde die unterschiedlichen neuen Liquids beschnüffelte. Völlig abgeschnitten von der Außenwelt, nur mir und meinen Sinnen zuhörend stand nach einer Stunde fest: Die Liquids haben in meinen Augen ihre Daseinsberechtigung erlangt. Mal abgesehen von dem absolut abartig geilen Gestank den sie bei geöffneter Flasche in der Luft verstreuen, haben es mir besonders die kleinen niedlichen toten Tierchen in den Flaschen Krill und Bloodworm angetan. So entschied ich mich also für eine Flasche purem Gestank  ( Liquid Garlic ‚n’ Big Fish) und zwei Flaschen Gestank mit Getier drin (Liquid Bloodworm Compound / Liquid Krill Compound).

Bei meinem nächsten Trip kam zuerst die Flasche Bloodworm Compound zum Einsatz. Ich präparierte zunächst mein Futter mit dem Liquid.

 

1.) Dazu packe ich die Menge an Boilies, die im Wasser landen soll in einen separaten Eimer.

 

(In diesem Fall Pro Nature GLM Boilies in 20mm)

 

2.) ca. 1/5  der Boilies zerkleinere ich dann mit einem Krusher in unterschiedlich große Stücke.

 

("Der Gerät" funktioniert dazu sehr gut)

 

3.) Die gecrushten Boilies streue ich dann zurück zu den ganzen Boilies in den Eimer.

 

(Schön vermengt sieht das ganze doch schon wirklich lecker aus aber der Clou kommt erst noch...)

 

4.) Anschließend gebe ich nach Auge und Gefühl das Bloodworm-Liquid dazu und vermenge das ganze.

 

(Es ist nicht sehr viel nötig da es sehr stark konzentriert ist - ganz im Gegensatz zu den sonst am Markt erhältlichen Produkten)

 

(Es sind sogar jede Menge ganze Zuckemückenlarven darin enthalten)

 

5.) Ein bisschen einwirken lassen und schon hat man eine richtig schöne Pampe aus ganzen Boilies, Liquid Bloodworm Compound und Boiliestückchen. Das geht unter Wasser richtig ab.

 

(Das geht unter Wasser richtig ab und lockt die Karpfen an)

 

6.) Als letztes bekommt mein Hakenköder (In diesem Fall ein Yellow Lightning Pop-up) noch ein kurzes Bad im Liquid und schon kann er bei den Fischen bei. ;-)

 

(Mit dem Liquid lässt sich alles soaken, dippen und panschen)

 

(Den Mega Brummer konnte ich bei dem Trip dann doch nicht fangen, jedoch brachte mir das Liquid ein diesen schönen Schuppi unter harten Bedingungen ein. Für den Dicken muss ich dann wohl das Dickenmittel Liquid benutzen ;-).)

 

Viel Spass beim tüffteln,

 

Simon Steinkraus

 

 

8 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge