Green Lipped Infected...

Lt-Fischmehle und Green Lipped Mussle Extrakt schlagen sich ihren Weg durch meine Nasenflügel, kitzeln sie förmlich und lassen meine Geruchsnerven arbeiten. Ich breche ihn auf, halte den Zinken erneut rein, atme tief durch die Nase und kann mir einen bissen nicht verkneifen.

 

Was so gut riecht muss probiert werden, glücklicherweise bekomm ich jetzt keinen Haken in die Lippe gehämmert und kann den Geschmack genießen. Der dezente Fischgeschmack schlägt sich seinen Weg über meine Geschmacksknospen und der plötzlich auftauchende Green Lipped Mussel Boost, lässt die Mundhöhle wahrlich implodieren.

WOW, denke ich mir, den will ich nur noch an meinen Rigs sehen und in Richtung Spod befördern. Ob er meine Bewährungsprobe überstehen wird, wird sich zeigen!

Mittwoch Mittags, 12:30 Uhr, Marian drückt „noch“ die Schulbank. Punkt 13:15 Uhr schellt der Gong, Schicht im Schacht und ich spurte schon durchs Treppenhaus. Auto auf, ins Auto rein und blos weg. Pit Stop an der Shell, kurzer Snack und ab in Richtung See. Die Minuten vergehen und 3 Songs weiter hatte ich mein Ziel erreicht. Ich liebe diese Nachmittags Shortsession, denn der See den ich befische ist dafür bestens geeignet. Schnell das Futteral und die Baittasche unter den Arm gepackt, Abhakmatte und Kameratasche gleich dazu und los geht’s. 

Die Ruten waren noch vom Vortag montiert, daher ging alles ratz fatz. Bankstick stand, Buzzers und ROC`s waren montiert, jetzt nur noch Waffen zusammensetzen und fertig machen zum Gefecht . Ruten beködert und die Pro Nature GLM pimpte ich noch zusätzlich mit Faktor X Liquid und GLM Bait Attractor. Was eine Praline, da muss was gehen sprach das Gewissen. Einen Augenblick später flog der Knödel samt PVA Säckchen ins Nirvana, die anderen beiden fischte ich direkt hinter einer Krautkante. Ein paar Baits draufgestickt und nun darf ruhe einkehren. Das Baguette aus dem Schulkiosk versüßte mir den Mittag, ein Radler hatte ich auch noch im Futteral gefunden, sah zwar schon etwas mitgenommen aus aber so in der Sonne musste das jetzt rein.

Schön gepimte Boilies, die Ummantlung hält was sie verspricht und lockt die Karpfen an!

Das Zeitfenster welches ich zur Verfügung hatte war nicht das größte, 4 Std. zeigte der Tacho an aber dennoch würde es reichen um vielleicht den ein oder anderen Bartelträger zu überlisten. 3 Std. vergingen, keine Regung, die Swinger rührten sich nicht. Ich blätterte gerade durch die CHM und plötzlich knallte einer der Swinger unter den Blank, zum Dauerton kam es nicht da ich bereits die Ruten aufgenommen hatte. Knacksende Geräusche, ruckartige Fluchten und  eine alte AKN die alles gibt, ein spitzen Drill legte dieser Kampfstarke Fisch da hin. Einige Fluchtversuche später konnte ich den Fisch über den Kescherrand führen, ein kurzer Blick ins Netz versprach schon einiges, ein Guter!  Schnell den Wiegsack parat gemacht und die Waage zeigte stolze 15,5 Kg an, absolut wunderschöner Fisch und zwischen den Hausaufgaben doch mal ne tolle Alternative ;)

Volle Punktzahl für den ersten Ansitz mit den Pro Nature GLM Pralinen und den passenden Tuningparts aus der „Confiserie Brauns“  get infected by it 


Bis demnächst,

Euer Marian

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.